alpha brooks Book Archive

German 1

Die Millionengeschichte. by Edgar Wallace

By Edgar Wallace

Das Werk "Die Millionengeschichte" ist ein 1935 veröffentlichter Kriminalroman von Edgar Wallace. Der Originaltitel lautet "The Million greenback Story".

Show description

Read or Download Die Millionengeschichte. PDF

Similar german_1 books

Dialogische Introspektion: Ein gruppengestütztes Verfahren zur Erforschung des Erlebens

Die klassische psychologische Forschungsmethode der Introspektion - durch den Behaviorismus in Verbannung geschickt - wird durch veränderte Durchführungs- und Analysemethoden wiederbelebt und erprobt. Sie erweist sich in der gruppengestützten shape der "dialogischen" Introspektion als leicht durchführbar, sehr ergiebig in den Daten und im Rahmen der qualitativen Heuristik als zielführend und überzeugend auszuwerten.

Untersuchungen zu den baltischen Sprachen (Brill's Studies in Indo-European Languages & Linguistics)

The Baltic languages (Lithuanian, Latvian, outdated Prussian) are renowned for his or her archaic constitution, yet their contribution to Indo-European linguistics has hitherto frequently been underestimated. the purpose of this e-book is to offer a radical survey of a few of the most important problems with Baltic linguistics. It involves 5 chapters, committed, respectively, to the issues of Baltic dialectology, to the improvement of the Baltic accentual method, to the destiny of the neuter gender in Baltic, to the reconstruction of the Baltic verbal process and, ultimately, to the syntax of clitic types in Baltic.

Extra info for Die Millionengeschichte.

Example text

Er sah noch immer dem jungen Mädchen nach. -36- 5 Achtzehn Monate später saß Jimmy Cassidy wieder in London, und zwar im Hotel Magnificent am Russell Square. Er arbeitete an einer Sache, die ihn mehr interessierte als alle exzentrischen Millionärslaunen. Der Bösewicht in all den Kriminalgeschichten ist natürlich ein Wahnsinniger, weil er vollkommen von der Norm der gewöhnlichen Menschen abweicht. Ein Mann, der nur Böses tut um des Bösen willen, muß ja verrückt sein. Und früher oder später kommt er in eine Irrenanstalt, wohin er auch gehört.

Auf dem Standesamt in Griddelsea. »Unglaublich«, sagte Jimmy atemlos. »Und das hätte man nun schon längst hier erfahren können! Nur einen Dollar hätte ich zu zahlen brauchen, dann hätte ich schon vor achtzehn Monaten eine beglaubigte Abschrift dieser Eintragung in Händen gehabt. « fragte sein Begleiter. »Nach Griddelsea«, erklärte Jimmy entschlossen. »Ich will mir -52- dort eine Abschrift der Trauungsurkunde ausstellen lassen. Und nachher gehe ich zu Harry Léman und reibe ihm die Tatsache unter die Nase.

Nachdem Holland Brown gegangen war, suchte Jimmy sein Manuskript für das große Werk zusammen, das er über Verbrechen und Verbrecher schrieb. Die Welt sollte staunen, wenn es erschien. Er schloß die Blätter in eine Schublade, nachdem er sie geordnet hatte. Dann sah er auf seine Uhr. Für Faith war es noch zu früh; er hatte mit ihr verabredet, daß er sie am Abend im Park treffen -41- wollte. Achtzehn Monate waren vergangen, und er hatte seine Geschichte, die damals durch Harry Léman unterbrochen wurde, noch nicht zu Ende erzählt.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 29 votes