alpha brooks Book Archive

Metaphysics

Collected Papers: Volume V by H. A. Lorentz (auth.)

By H. A. Lorentz (auth.)

Show description

Read Online or Download Collected Papers: Volume V PDF

Best metaphysics books

Heidegger and Modern Philosophy: Critical Essays

This anthology is meant to familiarize Anglo- American readers with Heidegger's concept. For the main half the authors write and train within the atmosphere of British and American tradition. The e-book undertakes to reply to the query of even if Heidegger's concept should be understood and présents a wide and représentative assurance of the most important issues in Heidegger's philosophy.

The Logic of Essentialism: An Interpretation of Aristotle’s Modal Syllogistic

Aristotle's modal syllogistic has been an item of analysis ever because the time of Theophrastus; yet those reports (apart from an excessive flowering within the center a long time) were a little bit desultory. Remarkably, within the Nineties a number of new traces of analysis have seemed, with sequence of unique guides via Fred Johnson, Richard Patterson and Ulrich Nortmann.

A Critical Introduction to the Metaphysics of Time

What's the nature of time? Does it circulation? Do the prior and destiny exist? Drawing connections among ancient and present-day questions, A severe advent to the Metaphysics of Time presents an updated advisor to at least one of the main significant and debated themes in modern metaphysics. Introducing the perspectives and arguments of Parmenides, Plato, Aristotle, Descartes, Newton and Leibniz, this available creation covers the heritage of the philosophy of time from the Pre-Socratics to the start of the twentieth Century.

Extra resources for Collected Papers: Volume V

Example text

Erung betrifft, so ist zu beachten, dass jedes Element ds ein unendlich kleines Parallelogramm auf der Flache beschreibt, und dass der Werth des Oberflachenintegrals f ~n da ftir dieses Parallelogramm, mit dem passend gewahlten Zeichen, in dP eingehen wird. J. ~J8 ds, 46 VERSUCH EINER THEORIE DER ELECTRISCHEN UND §29 und flir den ganzen Zuwachs von (33) dP = dtf ~ .. dG - dt f Cu . \)J. Vb) und (Vb)' sowie den in (1) (§ 4, h) ausgesprochenen Satz berucksichtigt, - dtf{ 4n V2 bs + [P . \)Js dt ds.

Wir werden im § 26 auf diese Frage zuriickkommen. Werthe von b und ~ bei einem stationiiren Strome § 25. Unter Zugrundelegung der Gleichungen (A) und (B) nehmen wir das im § 11 behandelte Problem wieder auf. Wir betrachten, wie dort, die Mittelwerthe und beriicksichtigen, dass fUr dieselben bei stationaren Zustanden die Vereinfachung (19) gestattet ist; ausserdem nehmen wir zunachst an, dass der Stromleiter keine merkliche Ladung besitze, sodass p = 0 ist. Es liegt nahe, den Vector pb als "Strom" aufzufassen.

Aus den Formeln div b = 0 und rot ~ = 47t b ergibt sich namlich, dass die rechte Seite der Gleichung (14) fiir den freien Aether gleich Null ist; die Anwendung von (IV) und (II) fiihrt dann weiter zu der erst en der Formeln (16). In diesen stehen nun links die Krafte, welche sich aus den Spannungen an der Oberflache a ergeben, und die Formeln besagen also, dass der betrachtete Aethertheil unter dem Einflusse dieser Krafte nicht in Ruhe bleiben kann. Wer die Gleichungen (17) fiir allgemein giiltig halt, muss schliessen, dass in allen Fallen, wo der POYNTING'sche Energiestrom mit der Zeit veranderlich ist 1), der Aether als Ganzes in Bewegung gerath.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 20 votes