alpha brooks Book Archive

German 1

BWL Basiswissen: Ein Schnellkurs für Nicht-Betriebswirte by Volker Schultz

By Volker Schultz

Betriebswirtschaftliches Basiswissen in shape eines leicht verständlichen Schnellkurses: In drei Stunden erfahren Sie hier mehr über die wichtigsten Bereiche der BWL, als in so manchem Seminar.
Zum Inhalt
- Rentabilität und Liquidität,
- Unterschied zwischen GbR und GmbH,
- Aufbau einer Bilanz, verschiedene Kalkulationsverfahren,
- Break-Even-Analyse,
- die Geheimnisse der Zeugnissprache oder die Bedeutung des AIDA-Ansatzes.
Nach der Lektüre dieses Ratgebers bilden die betriebswirtschaftlichen Grundlagen einen festen Bestandteil Ihres Wissens!

Show description

Read Online or Download BWL Basiswissen: Ein Schnellkurs für Nicht-Betriebswirte PDF

Similar german_1 books

Dialogische Introspektion: Ein gruppengestütztes Verfahren zur Erforschung des Erlebens

Die klassische psychologische Forschungsmethode der Introspektion - durch den Behaviorismus in Verbannung geschickt - wird durch veränderte Durchführungs- und Analysemethoden wiederbelebt und erprobt. Sie erweist sich in der gruppengestützten shape der "dialogischen" Introspektion als leicht durchführbar, sehr ergiebig in den Daten und im Rahmen der qualitativen Heuristik als zielführend und überzeugend auszuwerten.

Untersuchungen zu den baltischen Sprachen (Brill's Studies in Indo-European Languages & Linguistics)

The Baltic languages (Lithuanian, Latvian, previous Prussian) are renowned for his or her archaic constitution, yet their contribution to Indo-European linguistics has hitherto usually been underestimated. the purpose of this ebook is to offer a radical survey of a few of the main problems with Baltic linguistics. It contains 5 chapters, dedicated, respectively, to the issues of Baltic dialectology, to the improvement of the Baltic accentual process, to the destiny of the neuter gender in Baltic, to the reconstruction of the Baltic verbal procedure and, eventually, to the syntax of clitic varieties in Baltic.

Extra info for BWL Basiswissen: Ein Schnellkurs für Nicht-Betriebswirte

Example text

Diese Bezeichnungen sind inzwischen auch bei deutschen Unternehmen, die damit ihre Internationalität zeigen wollen, gebräuchlich. Konzeptionelle Managementaufgaben 33 Konzeptionelle Managementaufgaben Die Unternehmensleitung hat grundlegende Entscheidungen zu treffen, die das Unternehmen langfristig binden. Dazu zählt beispielsweise die Festlegung der Rechtsform (ausführliche Darstellung auf S. ), aber auch die Entwicklung einer Unternehmensphilosophie, aus der sich ein Unternehmensleitbild, die Ziele des Unternehmens und schließlich die Unternehmenspolitik ableiten lassen.

500 €/Jahr Lösung: at = 10 Jahre Jahresabschluss und Bilanzierung Nach § 242 HGB hat ein Kaufmann für den Schluss eines jeden Geschäftsjahres einen Jahresabschluss zu erstellen. Der Jahresabschluss hat die Aufgabe, die Buchführung 54 Buchführung und Bilanz: das externe Rechnungswesen abzuschließen, zu kontrollieren und zu dokumentieren, Information und Rechenschaftslegung für Unternehmensangehörige, aber auch für außenstehende Dritte (Gesellschafter, Aktionäre, Aufsichtsrat, Abschlussprüfer, die Finanzverwaltung) zu geben, sowie den Erfolg zu ermitteln.

H. Rechte und Befugnisse), um diese Aufgaben ausführen zu können. Eine Stelle, der Leitungsbefugnisse zugewiesen werden, bezeichnet man als „Instanz“ (Leitungsstelle), die übrigen Stellen heißen „ausführende Stellen“. Die Zusammenfassung mehrerer Stellen zur Erfüllung einer betrieblichen Teilaufgabe wird „Abteilung“ genannt. Eine Abteilung besteht aus einem Abteilungsleiter als Instanz und mehreren Stellen zur Ausführung der Arbeiten. In vielen Unternehmen bestehen daneben Führungshilfsstellen ohne eigene Entscheidungsoder Weisungsbefugnis, die als „Stabsstellen“ bezeichnet werden.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 21 votes