alpha brooks Book Archive

Biophysics

Aggression und Gewalt: Ein biologischer, psychologischer und by Klaus Wahl

By Klaus Wahl

Aggressives Verhalten zeigt sich of schon früh in der Kindheit. Gilt das auch für das In- resse an Aggression? Als style sei ich recht friedlich gewesen, wurde mir erzählt. Doch im Archiv meiner Kindheitsprodukte fanden sich Notizbücher voller aggressiver Zeichnungen: Pistolenhelden und Panzerschlachten. Klammheimlich – oder of enbar – hat mich eines meiner späteren wissenschaf lichen T emen schon früh fasziniert. Oder warfare es nur eine bei Jungen allgemeine Vorliebe für solche Zeichnungen (Freedman 1976)? Viele Jahre danach führte ich mit mehreren Forschungsgruppen empirische Untersuchungen über Aggression und Gewalt durch: zu Gewalt in Familien (Wahl 1989; 1996), Aggressionen von Jugendlichen und jungen Gewalttätern, insbesondere jener, die ihre Taten fremdenfei- lich und rechtsextrem begründeten (Wahl 1995; 2001; 2002; 2003; Wahl et al. 2001). Dabei konzentrierte ich mich darauf, wie sich aus biotischen, psychischen und sozialen Quellen ab der Kindheit Aggressionspotenziale entwickeln. Mein Interesse galt auch den entscheidenden Phasen in der Lebensgeschichte, in denen mit pädagogischen, sozialen oder therapeutischen Mitteln aggressivem Verhalten vorgebeugt werden kann, und der Frage, wie sich präventive Maßnahmen und Interventionen verbessern lassen (Wahl et al. 2005; Wahl 2007a; Wahl u. Hees 2009; Jung u. Wahl 2008). Diese Untersuchungen waren sehr unterschiedlich angelegt: teils große repräsentative Stichproben und Vollerhebungen mit Tausenden von Fällen, teils extensive Studien an kleineren Stichproben, die zusammen Hunderte von Fällen ausma- ten.

Show description

Read or Download Aggression und Gewalt: Ein biologischer, psychologischer und sozialwissenschaftlicher Überblick (German Edition) PDF

Best biophysics books

Texto Ilustrado de Biologia Molecular e Ingenieria Genetica: Conceptos, Tecnicas y Aplicaciones en Ciencias de la Salud

Se trata de una obra con un planteamiento muy novedoso, escrita con el objetivo de responder a las necesidades reales del alumno. Es lo que se conoce como ""libro dialogante"", que estimula al estudiante y le hace reflexionar. El health professional Herraez continua en l. a. presente edicion con los angeles filosofia de recoger, de forma conjunta y concisa, los conceptos basicos de los angeles biologia molecular e ingenieria genetica, para, posteriormente, establecer sobre estas bases sus cada vez mayores aplicaciones tecnologicas y los angeles terapeutica del futuro.

Lake Verevi, Estonia - A Highly Stratified Hypertrophic Lake (Developments in Hydrobiology)

This e-book summarises investigations on Lake Verevi (surface 12. 6 ha, suggest intensity three. 6 m), situated within the Estonian city of Elva, initiated considering 1929. The seventeen articles care for a variety of questions, beginning with a holistic assessment of the ecological prestige, over checks of long term alterations in biotic and abiotic stipulations and completing with proposed recovery plans.

Extra info for Aggression und Gewalt: Ein biologischer, psychologischer und sozialwissenschaftlicher Überblick (German Edition)

Example text

5 Kollektive Gewalt: Gruppenaggression und Kriege Politisch motivierte Gewalt und hate crimes können von einzelnen Personen begangen werden, vielfach geschieht dies indes in Gruppen. Es besteht hierbei ein fließender Übergang zu größeren Formen von kollektiver Gewalt. Diese lässt der Gewaltforscher Charles Tilly bereits bei zwei Tätern beginnen. 2 • Männliche und weibliche Aggression: Qualität und Quantität sonen und/oder Sachen hervorrufen (Tilly 2003, S. 3). Tilly zählt dazu u. a. , S. ; Tilly 2002).

Moralischem Verhalten der Gewalttätigkeit entgegen, insbesondere wenn sie mit Kompetenzen für friedliche Konfliktlösungen einhergehen. Als psychische Eigenschaft, die Aggression zu vermeiden hilft, ist auch die Resilienz zu nennen, die Widerstandsfähigkeit gegen Stress, Frustrationen und alle möglichen Herausforderungen im Lebenslauf. Kinder mit dieser Eigenschaft schaffen es sogar in sehr problembelasteten Umwelten, sich »normal« zu entwickeln (Wustmann 2003). Calkins et al. (2007) ermittelten in ihrer Verlaufsuntersuchung an 441 Kindern im Vorschulalter Resilienzfaktoren, die Vorhersagen über den Grad an externalisierendem Verhalten der Kinder zuließen.

1995). Dieses Selbsterhaltungssystem wurde nach späteren Untersuchungen an Tieren, die auch weitge- hend für Menschen aussagekräftig sein dürften, um einige Elemente erweitert, z. B. zu freeze – flight – fight. Freeze (»Erstarren«) meint ein überaufmerksames Innehalten, wie bei einer Katze, die plötzlich ein Geräusch hört, das sie mit einer Gefahr mit möglichen Schmerzen assoziiert. Sie reagiert mit erhöhter Aufmerksamkeit und einem erstarrten Körper, um sich dem möglichen Angreifer gegenüber nicht bemerkbar zu machen.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 5 votes